< back

Gegen den Befehl

 

State

In production
 

About

Frühjahr 1945: Je näher die Befreiung vom "Tausendjährigen Reich" rückt, umso fanatischer werden die Gewaltaufrufe des nationalsozialistischen Regimes. Ziel ist es, durch Terror die zusammenbrechende Staatsgewalt aufrecht zu erhalten, so viele politisch und "rassisch" Verfolgte wie nur möglich zu ermorden und den alliierten Truppen "verbrannte Erde" zu hinterlassen. Alle - Soldaten, Zivilisten, Frauen, Alte und sogar Kinder - sollen nun zu Mordwerkzeugen des NS-Regimes werden. Wer nicht mitmacht, wird selbst zum Feind und zur Ermordung frei gegeben.

Zwischen all den Verbrechen und Verbrechern der Kriegsendphase gibt es aber auch Menschen, die sich dem NS-Terror widersetzen. Menschen, die Haltung zeigen, die handeln, wo andere sich zu Komplizen des Bösen machen oder einfach nur wegschauen.

Menschen, die gegen den Befehl handeln, trotz der Gefahr, selbst zum Opfer zu werden.

Ihr ziviler Ungehorsam entschied über Leben und Tod – und manchmal auch über den weiteren Verlauf der Geschichte...

 

Facts

TV-Dokumentarfilm für ORF III, ORF Landesstudio Steiermark, ORF 3sat

52 Min.

Konzept: Klaus T. Steindl

Regie: Klaus T. Steindl

Produktion: epo-film